AH Bericht zum Spiel

Begegnung: SC Rain AH - SC Kirchroth AH 2:1
Spieltag: 22.07.2011 - 19:00 Uhr
Spielbericht:

Nicht belohnt wurden die Oldies vom KSC um Kapitän Dieter Himpel in einem sehr guten AH-Spiel bei der Rainer AH-Mannschaft. Die Gastgeber hatten kurzfristig einige gute Spieler aus Bezirksoberligazeiten verpflichtet, um gegen den KSC bestehen zu können. Es entwickelte sich ein schnelles und kampfbetontes Match mit vielen Zweikämpfen, zweier spiel- und laufstarker Mannschaften. Wie in den vergangenen Jahren hatte man wieder einige gute Gelegenheiten zum Torerfolg zu kommen, aber man ließ diese leider ungenutzt. Trotz einiger Fehlpässe war es eine gute erste Halbzeit der KSC'ler, die eine Minute vor der Halbzeit die Führung der Rainer durch einen Foulelfmeter ausgleichen konnte. Klaus Gürster war vom gegnerischen Torwart gefoult worden und konnte anschließend auch nicht mehr weiterspielen. Den Elfmeter verwandelte Manfred Färber sicher.

Anfangs der zweiten Hälfte dominierte man dann das Geschehen auf dem Platz, ließ aber wieder beste Torchancen ungenutzt. Die Gastgeber machten es besser und erzielten zehn Minuten vor Ende der Begegnung den 2:1 Siegtreffer. Obwohl man 17 Torschüsse während des Spieles verzeichnen konnte, erzielte man wieder gerade ein Tor. Dieses Manko zieht sich schon die gesamte Saison durch, weshalb man gegen Spitzenmannschaften keinen Sieg einfahren kann. Zwar ist man spielerisch und kämpferisch oft überlegen, aber Tore entscheiden das Spiel.

Auch in diesem Spiel wusste man gegen eine gut aufgestellte Heimmannschaft zu bestehen, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. So musste man die dritte Niederlage gegen Rain nacheinander einstecken, obwohl man die bessere Mannschaft war.

Torschütze(n): Färber Manfred
Aufstellung:
1. Ortner Theo
2. Himpel Dieter
3. Färber Christian
4. Hermann Karl
5. Reschke Markus
6. Chrubasik Andreas
7. Engel Martin
8. Gürster Klaus
9. Fuchs Stefan
10. Färber Manfred
11. Fuchs Wolfgang
Spielerwechsel:
12. Szyska Wolfgang   fliegender Wechsel
13. Sprenger Robert   fliegender Wechsel
14.      
15.